Im Frühjahr hatten wir das Vorrecht mit WORLD VISION auf Reise zu gehen. Und zwar nach Burundi. Dieses Mal flogen wir mit Mariella Ahrens (Schauspielerin) und einem kleinen World Vision Team um die Arbeit vor Ort in vielen Details besser kennenzulernen.

Burundi ist ein wunderschönes Land mit vielen supernetten Menschen. Erstaunt haben uns die Freude trotz des Schweren, die gute Bildung der Kinder in den World Vision Projekten und viele ernstzunehmende Initiativen sei’s durch Anbau von Ananas (superduperlecker!!!) oder Lernprojekte für junge Mütter. Und die Hingabe vieler Mitarbeiter vor Ort! – Nachdem wir „unsere“ Asha in Tansania mehr als 10 Jahre unterstützt haben, ist das Projekt jetzt dort an die Community übergeben worden. Treu der Idee: Hilfe zur Selbsthilfe! Wir haben jetzt mit World Vision neu in Burundi angefangen und sind jetzt mit Moise „unserem“ neuen Patenkind „wahlverwandt“. 🙂

Hier ein kleiner Beitrag zu unserer wunderbaren Begegnung:

Gleichzeitig ist Burundi nach Jahren des Bürgerkriegs krisengeschüttelt. Bei aktuellen Wahlen gibt’s wieder Unruhen. Um so mehr Grund dieses kleine, einmalige Land zu unterstützen… Ein tolles Investment dabei ist BILDUNG! Und wir durften nicht nur Schulen & Leseprojekte besuchen, sondern auch mit einer Spende in sie investieren: Von unserer Edeka-Weihnachtsfeier (Danke Thomas & Team), einer Hochzeit (Danke Rommy & Stefan), einer Kollekte bei einem Lese-Lieder-Abend (Danke Lüdenscheid) und einem Beitrag von uns. DANKE!

Wer mehr über die Reise und das Land erfahren möchte, kann hier starten… blog.worldvision.de/2015/04/judy-bailey-in-burundi