Zum Ende eines tollen, vollen Tourjahres haben wir ein etwas anderes Weihnachtslied auf den Weg gebracht: „Need a miracle“.

Für uns ist ein besonderes Lied. Tröstend und beruhigend und unter allem, mit Zuversicht. Die ersten, die’s gehört haben, haben direkt gesagt: Es passt zu der Stimmung dieser Zeiten, zu was in diesen Tagen in der Luft liegt. Vielleicht kann es, gerade jetzt, eine gute Begleiterin sein durch ein Weihnachten, das sich gerade alles andere als friedlich anfühlt…

Geschrieben habe ich es mit unserem jüngsten Sohn, Jacob, zu dem Zeitpunkt noch 13 Jahre. Aufgenommen haben wir es mit wunderbaren jungen Sängerinnen – Aaliyah Tawiah, Detty Hasan, Emily Otto, Hera Becks, Katharina Schedlinski, Mariama Deckers. Und on top kam noch eine kleine Spoken Word Einlage von unserem Sohn Noah. Levi, der Älteste, hat das ganze mit Patrick am Set für Video und Social Media, begleitet. Ist also eine richtige, kleine Familieproduktion geworden. :-)

 

Dazu kam noch Ahmed, den wir 2014 in den „Flüchtlingscontainern“ hier im Dorf getroffen haben. Wir haben an seine Tür geklopft und „Hallo“ gesagt. „Dieses Klopfen hat mein Leben verändert“, erzählt er heute, danach war alles anders. Mittlerweile spricht er deutsch und hat ein Fotografenausbildung hinter sich – aber Video kann er auch ;-)

Ihr findet den Song zum Fest in ganz verschieden Orten…
Hier könnt ihr das Video anschauen:
NEED A MIRACLE – Judy Bailey YouTube

 

Hörbar ist es in allen gängingen Streaming Plattformen:
z.B. NEED A MIRACLE – Spotify
NEED A MIRACLE – Apple Music
NEED A MIRACLE – Amazon Music

Falls ihr gerade auf Barbados sein solltet ;-)
„Need a miracle“ läuft gerade regelmäßig in CBC, unserem National-TV, also praktisch das ARD, ZDF und WDR der Insel, alle auf einmal. :-)

Es wäre uns eine große Weihnachtsfreude, wenn ihr andere Menschen mit dem Lied eine Freude macht, die Musik und vor allem die Message teilt! Dankeschön.

Neue Kirchentags- und Sonntagslieder

Öfter mal was Neues: Für jeden Kirchentag gibt es eine Liederwerkstatt. Künstlerinnen und Komponisten setzen sich über einige Tage intensiv mit den biblischen Texten auseinander und schreiben was das Zeug hält. Dann darf jede/r zwei Lieblingslieder einreichen und eine Jury sucht aus Songs, die vorher anonymisiert worden sind. Also: Niemand weiß, was von wem kommt.

Ich habe mit vielen anderen zusammengearbeitet – und so wurden viele Songs von vielen eingereicht – und sieben, an denen ich mitgeschrieben oder komponiert hatte, sind für das Liederbuch mit 34 neuen Songs ausgewählt worden. Es ist echt wunderbar, mit verschiedenen Menschen deine Worte und Melodien zu singen.

Als Liederheft oder LiederApp kann man das kleine Kunstwerk hier finden: www.kirchentag.de/liederheftapp

Also haben wir uns entschlossen, viele dieser Lieder mit anderen zusammenzutun und auf einem Album zu veröffentlichen. Das Album gibt es auf Streaming Plattformen – oder in einer kleinen Auflage als CD. – Übrigens habe ich nicht alle Lieder selber eingesungen, sondern viele Freundinnen und Freunde deren Tonlage Gemeinden sehr viel mehr entgegen kommt. DANKE EUCH!!

Unser Wunsch, unsere Hoffnung: Das eure Gedanken und Gebeten in diesen Liedern Ausdruck finden! Und ihr sie singt: In Kirchen und Chören, Hauskreisen und Küchen. – Findet ihr ein Lieblingslied? Interested :-)!

 


Drei der Songs gibt’s auch als VIDEO!

 

„DIE ZEIT IST JETZT“ 

durfte ich als Mottosong für den Kirchentag gemeinsam mit Ronja Lou, Sam Samba und Timo Böcking schreiben: Das Video zum Stimmungslied ist hier zu Hause:

„Die Zeit ist jetzt.
Wir laufen los.
Gott geht mit uns,
das Leben ruft!“

 

 

„JETZT IST DIE ZEIT“ 

habe ich mit Thomas Laubach geschrieben, mit dem ich vor ein paar Jahren auch „Klüger“ für den Stuttgarter Kirchentag geschrieben hatte (auch auf der CD)! Als kleines bewegtes Lyrik-Video zum Text lernen ;-) ist es hier zu finden:

„Jetzt ist die Zeit zu befrein,
die im Dunklen sitzen.
Licht macht sich breit,
zeigt uns Raum Leben zu beschützen
Nacht hellt sich auf,
Lässt uns sehn und wir schöpfen Glauben
Gott schenkt uns Mut,
hoffnungsvoll immer zu vertrauen.“

 

 

„KEHRE BEI UNS EIN“

in einer Version von unserem ARD Silverster Gottesdienst 2022/23 aus dem Gasometer in Oberhausen! Ein Lied, das Gott einlädt, zu uns zu kommen. Dort wo wir stehen und gehen, mitten in diesen Moment. So wie wir sind:

„Komm, Gott, komm und kehre bei uns ein,
Wirke du mit deinem Geist jetzt in dieser Zeit
Ewige, wir brauchen dich, können nicht allein.
Komm und kehre bei uns ein.“